Bank Informationen über Deutsche Bank

deutsche bank logoDie am 9.4.1870 in Berlin gegründete Deutsche Bank ist laut der Bilanzsumme und der Mitarbeiterzahl das größte Kreditinstitut in Deutschland. Der größte Devisenhändler der Welt besitzt 21 Prozent Marktanteil und hat sein Hauptgebäude in Frankfurt am Main. Andere Geschäftsfelder des Investment Banking haben ihren Standpunkt in London sowie in New York.

Herr Delbrück wollte eine große Bank schaffen. Diese Idee präsentierte er im Frühjahr vergeblich das Bankhaus Mendelssohn. Er stoß auf Ablehnung. Die Bank sollte in erster Linie für den überseeischen Handel zuständig sein. So sollte Deutschland von England unabhängig werden. Zuspruch fand er von einem Bankier und Politiker Herr Bamberger. Der Ausbau des Filialnetzes war erstmals nur das zweite Ziel. Alle Geschäfte wurden von der Berliner Zentrale aus geführt. Die Filialeröffnung in Bremen und Hamburg war sehr wichtig in dem Außenhandelsgeschäft. Beide Städte hatten einen wichtigen Überseehafen. So konnte die Eingliederung von Dellbrück durchgeführt werden.

Besonders wichtig sind der Bank das Investmentbanking einschließlich Emission von Aktien, Zertifikaten und das Anleihen von Geld. Im deutschen Privatkundengeschäft liegt der Marktanteil bei rund 15 Prozent. Auch international liegt so eine führende Position vor.
Hier wird die Tochtergesellschaft DWS Investments und die Postbank mit einbezogen. Im 20. Jahrhundert entwickelte sich die Bank durch Übernahmen und Fusionen zu einer Großbank. Auch in der Finanzkriese 2007 benötigte die Bank keine direkte staatliche Unterstützung. Eine der wichtigsten Erweiterungen war die Aktienmehrheit der Deutschen Postbank im Jahre 2010. Das Ermittlungsverfahren wurde gegen die Deutsche Bank Ende 2010 eingestellt. Aufgrund zur Beihilfe einer Steuerhinterziehung hat die Deutsche Bank eine Strafzahlung getätigt.

Im Jahre 2011 wurde in der ETH Zürich eine Studie veröffentlicht. Dort wurde die Deutsche Bank als Unternehmen der Weltwirtschaft präsentiert. Der Einfluss dieser Bank ist sehr groß. Die Deutsche Bank steht unter den ersten Zwölf in der Weltwirtschaft. Vom Finanzstabilitätsrat wurde die Bank sogar als „global systemrelevante Bank“ eingestuft.

Die Aktien werden von der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Diese ist unteranderem Bestandteil des „DAX und des Euro Stoxx 50“. Seit 2001 wird die Aktie auch an der“New York Stock Exchange“ gehandelt.

Die Abteilung Global Marktes ist auf den Bedarf der internationales Großunternehmen ausgerichtet. Hier kommen noch Regierungen und internationalen Investoren hinzu. Diese Abteilung hat den Sitz in London, Teile in New York sowie in Frankfurt.
Eine weitere Zentralfunktion ist die Infrastruktur in der mehr als 20.000 Mitarbeiter tätig sind. Hierzu zählen die Steuerungs-, Abwicklungs- und Verwaltungsfunktion. Dazu kommt noch die Abteilung der Überwachung und der Steuerung. Hier werden Arbeiten wie Revision, Steuern, Recht etc. übernommen. In dem Bereich Finanzen sind mehr als 5000 Mitarbeiter in ca. 50 Standorten tätig. Hier werden unter anderem die Unterstützung und die überaus wichtige Überwachung der Durchführung und Abrechnung durchgeführt. Deshalb sind in der Kreditüberwachung rund 3000 Mitarbeiter angestellt.

Die zweite Zentralfunktion ist die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen. Diese sind vorallem die Dokumentation und Berichterstattung. Dieser Bereich ist also für die Managementinformation, strategische Planung und Risikokontrolle zuständig.
Zusätzlich gibt es einen regionalen Personalbereich. Dieser befasst sich neben der Personalbeschaffung auch um Aus- und Weiterbildung. In diesem Bereich fallen auch Unternehmenskultur und das Veränderungsmanagement.

Hier geht’s zum Bankkredit

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung abgeben:
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Bank Informationen über Deutsche Bank, 5.0 out of 5 based on 1 rating
26. März 2013 von