Kredite

Der herkömmliche Konsumentenkredit gehört zu den Allzweckkrediten und ist somit nicht an einen speziellen Zweck gebunden. Die Hausbank gewährt den Kunden auf unterschiedliche Weise einen Kredit, zu denen auch der Dispositionskredit gehört. Wer ein Girokonto besitzt und einen regelmäßigen Zahlungseingang sicher stellen kann, bekommt einen vertraglich festgesetzten Kreditrahmen innerhalb der Dispositionsvereinbarungen. Diese legen fest, bis zu welcher Höhe der Kunde seinen Kreditrahmen „überziehen“ darf. Orientiert am individuellen Einkommen kann der Dispokredit eine Höhe von bis zum dreifachen oder fünffachen des monatlichen Einkommens betragen.

[ad]

Konsumentenkredit – Alternative zum Dispokredit

Wer jedoch über den Dispositionskreditrahmen hinaus Geld benötigt und den hohen Zinssatz umgehen will, kann mit einem Konsumentenkredit oder Ratenkredit an Zinskosten einsparen. Dieser ist mit einer hohen Planungssicherheit ausgestattet, denn festen Raten ermöglichen Überschaubarkeit bis zur Tilgung des Kredits. Ratenhöhe wie auch Laufzeit können in der Regel vom Bankkunden selber bestimmt werden und als Anhaltspunkt dient immer die aktuelle wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Kreditnehmers. Hierbei gilt die Regel: je kleiner die monatliche Rate, desto länger ist die Laufzeit und umso höher fällt die Zinslast für den gewählten Kredit aus.

Ein Abrufkredit eröffnet großen Spielraum

Wer seinen Disporahmen nicht ausschöpfen will und auch auf einen Ratenkredit mit festen Konditionen verzichten will, nutzt gern den Abrufkredit. Diese Variante eignet sich insbesondere für die Zielgruppe, die regelmäßig ihr Girokonto mit einer Überziehung belasten müssen. Wer schnell einen Kredit benötigt und von günstigen Konditionen profitieren will, kann bei einem Abrufkredit einen Darlehensrahmen nutzen, der gewöhnlich zwischen 1 000 und 50 000 Euro liegt. Wie beim Dispokredit können individuell Beträge angefordert werden, deren Höhe durch eine vertraglich vereinbarte Maximalgrenze definiert ist. Zinsen müssen lediglich für den in Anspruch genommenen Kreditteil gezahlt werden. Einige Banken setzen bei dieser Kreditvariante einen Mindestauszahlungsbetrag voraus, der meist bei 500 Euro liegt. Jedoch können die Konditionen von Bank zu Bank variieren. Zu bedenken ist bei einem Abrufkredit jedoch, dass sich der Zinssatz verändern kann, während der herkömmliche Ratenkredit Planungssicherheit durch einen vertraglich vereinbarten Zins bietet.

Kredite – Banken verlangen Sicherheiten

Wer einen Kredit benötigt, muss bei seiner Hausbank erst einmal seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Ist die Höhe der Kreditsumme überschaubar, reichen in der Regel die letzten drei oder fünf Gehaltsabrechnungen, um problemlos einen Kredit zu beantragen. Fast immer sitzt die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa genannt, mit im Boot, wenn ein Kredit vergeben wird. Hier sind Daten von Millionen von Bundesbürgern gespeichert, damit die Vertragspartner der Schufa ihre Risiken reduzieren können. Wer dort einen negativen Eintrag hat, wird es in der Regel schwer haben, einen Bank Kredit zu bekommen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung abgeben:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
28. August 2010 von

Speak Your Mind

*