Kredite – Antragsteller müssen auf die Konditionen achten

Einige Geldgeber verlangen bei Ratenkrediten eine Restschuldversicherung, um Ausfallrisiken abzusichern. Dieser Versicherungsschutz soll Kreditzahlungen im Todesfall, einer Arbeitsunfähigkeit oder einer längeren Arbeitslosigkeit absichern. Ein Blick in die Vertragsbedingungen gibt Aufschluss, wann dieser Versicherungsschutz greift. Einige Versicherungen verweigern die Leistung, wenn der Kreditnehmer berufs- oder erwerbsunfähig wird und ein Schutz wird lediglich bei einer attestierten Arbeitsunfähigkeit gewährleistet. So beinhalten einige Versicherungsverträge die Bedingung, dass die monatlichen Kreditraten durch einer Erwerbs- oder Berufsunfähigkeitsrate weiter bedient werden können.

[ad]

Effektiver Jahreszins nimmt Einfluss auf die Kreditkosten

Der Nominalzins ist kein geeignetes Vergleichskriterium, wenn es um Vergleiche zwischen Angeboten verschiedener Geldgeber geht. Der Gesetzgeber hat erst kürzlich festgelegt, dass Banken lediglich mit dem effektiven Jahreszins werben dürfen, der bereits die Bearbeitungsgebühr eines Kredits beinhaltet und Einfluss auf die gesamten Kreditkosten nimmt. Erhebt ein Geldgeber zusätzlich eine Restschuldversicherung, verteuert sich der Kredit um die Kosten des Versicherungsschutzes. Sparkassen und Banken sind verpflichtet, nach der Preisangabenverordnung einen anfänglichen Effektivzins zu benennen und je niedriger dieser ausfällt, umso günstiger ist der Kredit. Ein Ratenkredit muss nicht zwingend bei der Hausbank beantragt wird. Im Internet offerieren zahlreiche Geldgeber günstige Angebote, die vielfach mit einem niedrigeren Zins ausgestattet sind. Internet-Banken und Kreditvermittler sparen Administrationskosten und Beratungsgebühren ein und geben diesen Vorteil in der Regel an ihre Kunden weiter. Große Online-Banken sind dazu übergegangen, bundesweit ein Filialnetz aufzubauen. Dort kann der Antragsteller zu Internetkonditionen vor Ort seinen Kreditvertrag vereinbaren.

Laufzeit beeinflusst Ratenhöhe

Die Laufzeit beim Ratenkredit nimmt einen direkten Einfluss auf die Höhe der monatlichen Raten. Grundsätzlich gilt: je länger die Laufzeit vertraglich vereinbart wird, desto teuer fällt der Ratenkredit aus. Zu den besonderen Voraussetzungen gehört, dass der Kreditnehmer während dieser Zeit von einem festgesetzten Zinssatz profitieren kann. Sondertilgungsoptionen erhöhen bei jeder Kreditvariante die Flexibilität. Wer seinen Kredit vorzeitig tilgen will, sollte gezielt vor einem Vertragsabschluss darauf achten, dass eine Sondertilgung kostenfrei möglich ist, um eine teure Vorfälligkeitsentschädigung zu vermeiden. Diese wird immer dann von Banken erhoben, wenn ein Vertrag vorzeitig während der vereinbarten Laufzeit gekündigt wird. Die Zinsausfallkosten lassen sich Geldgeber vom Kreditnehmer erstatten. Der Gesetzgeber regelt jedoch, dass ein Verbraucher bei Verträgen, die mit einer mehr als zehnjährigen Laufzeit verbunden sind, ein kostenfreies Ausstiegsrecht gewährt wird. Zu den Voraussetzungen gehört bei einem Baukredit, dass die komplette Summe bereits ausgezahlt wurde und der Kreditnehmer das Geld innerhalb eines festgesetzten Zeitraumes an die Bank zurück zahlt. Vor dem Abschluss eines Kreditvertrags müssen alle Konditionen beleuchtet werden, um zwischen mindestens drei oder vier Angeboten das individuell geeignete zu finden.

Hier unser Kredit vergleich

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung abgeben:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
28. September 2010 von

Speak Your Mind

*