Verschiedene Kredite für unterschiedliche Verwendungsarten

Kredite sind aus der heutigen Wirtschaftswelt nicht mehr wegzudenken. Sie erfüllen lang gehegte Träume, ermöglichen eine Umschuldung oder bewahren bei plötzlichen Kostenbelastungen vor finanziellen Erschütterungen. Wer sich mit Krediten genauer befasst, wird schnell die Vielfältigkeit in den verschiedenen Finanzierungen erkennen. Nicht jeder Bank Kredit eignet sich für jeden Nutzen – so lässt sich ein einfacher Schnellkredit auch wohl kaum als eine Immobilienfinanzierung verwenden.

Ratenkredite

Ratenkredite sind mitunter die wichtigsten Kreditarten auf dem Markt und eignen sich so gut wie für jede Verwendungsmöglichkeit. Im häufigsten Fall wird ein Ratenkredit zur Finanzierung von Einrichtungsgegenständen verwendet, wie beispielsweise einer neuen Küche. Durch die konstante Ratenhöhe, die der Kunde bei Vertragsabschluss ebenso wie die Laufzeit selbst bestimmen kann, ist diese Finanzierungsmethode bei Verbrauchern besonders beliebt und bietet eine gezielte Planungssicherheit, da bereits bei Vertragsabschluss alle Kosten und Aufwendungen bekannt werden. Auch Sofortkredite bzw. Schnellkredite gehören zu den Formen der Ratenkredite. Hierbei profitiert der Kunde über eine besonders schnelle Auszahlung der Kreditsumme und kann schnell über das Geld verfügen.

[ad]

Immobilienkredite

Viele Verbraucher, die sich den Traum des Eigenheims erfüllen möchten, werden sich dieses Vorhaben mithilfe eines Immobilienkredits ermöglichen. Die Kredithöhe erreicht nicht selten die Bereiche von mehreren hunderttausend Euro, währen der Tilgungszeitraum mehrere Jahrzehnte betragen kann. Da Baukredite normalerweise als Grundschuld in das Grundbuch eingetragen werden, wird neben dieser Finanzierung auch der Abschluss einer zusätzlichen Risikolebensversicherung empfohlen, um die Familie beim vorzeitigen Ableben des Kreditnehmers vor finanziellen Belastungen oder gar dem Hausverlust zu bewahren. Auch der Blick auf den Zinssatz lohnt sich: liegt dieser beim Kreditabschluss entsprechend niedrig, sollte der Vertrag nicht mit einem variablen Zinssatz abgeschlossen werden.

Autokredite

Wie sich vom Namen herausschließen lässt, dienen Autokredite zur Finanzierung von Fahrzeugen. Das erworbene Fahrzeug wird dabei der Bank als Sicherheit hinterlegt, was den Kredit besonders zinsgünstig macht. Zudem lassen sie sich besonders gut individualisieren und nach den Bedürfnissen des Kunden richten.

Rahmenkredite

Bei einem Rahmenkredit stellt die Bank seinem Kunden eine festgelegte Kredithöhe zur Verfügung, die üblicherweise zwischen 5.000 und 50.000 Euro liegt. Innerhalb dieses Kreditrahmens kann der Kunde frei über seine Kreditsumme verfügen und das Geld jederzeit und ohne eine weitere Rücksprache von der Bank entnehmen. Dabei werden die Zinsen stets nur für den beanspruchten Betrag fällig. Bei Vertragsabschluss wird eine Mindestrate in Höhe von etwa 2 Prozent der Kreditsumme vereinbart, allerdings bleibt der Zinssatz variabel. Da weder für die Kreditbereitstellung noch für die Kontoführung Gebühren erhoben werden, eignet sich diese Kreditart besonders für Verbraucher, die ihren Kredit nur kurzfristig benötigen und ihn auch schnell wieder zurückzahlen können.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung abgeben:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
21. Juli 2010 von

Speak Your Mind

*