Wieso man auf eine Kreditkarte nicht verzichten sollte

kreditkarte nicht verzichtenKreditkarten sind schon seit einigen Jahren im Gebrauch der privaten wie auch der geschäftlichen Kontobesitzer. Sie haben die vor Jahren übliche Bezahlart Scheck abgelöst und stehen heute in unterschiedlichen Varianten zur Verfügung. Eine Kreditkarte trägt ihren Namen deshalb, weil sie in einer gewissen Weise dem Nutzer einen Kredit gewährt. Die Abrechnung der im abgelaufenen Monat mit der Kreditkarte bezahlten Beträge erfolgt erst zu Anfang des neuen Monats, der Benutzer hat in dieser Hinsicht also einen Kredit. Außerdem kann ein bestimmter Kreditrahmen vereinbart werden, der einen größeren finanziellen Spielraum erlaubt. Der europäische Kreditkartenmarkt wird von den vier bekannten Anbietern:

  • VISA
  • MasterCard
  • American Express
  • Diners

Beherrscht, wobei die beiden ersten Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Hausbank arbeiten und die letzten beiden eine eigene Kartengesellschaft sind. Der Begriff Debitkarte ist in der letzten Zeit vermehrt zu lesen, hierbei handelt es sich um nichts Anderes, als um eine Bankkarte, mit der ebenso am Geldautomaten Bargeld abgehoben werden kann wie bargeldlos bezahlt.

Kreditkarten sind fast unentbehrlich

Die Kreditkartenunternehmen sind natürlich sehr daran interessiert, dass ihre Karten eingesetzt werden. Der Einsatz ist mit Gebühren belastet, die sowohl der Kontoinhaber, aber auch der Händler trägt. Dennoch fühlen sich sowohl örtliche Geschäfte wie auch Onlinehändler dazu verpflichtet, den Kunden die Möglichkeit der Kreditkartenbezahlung zu bieten. Viele Verbraucher stützen sich auf den Einsatz von Kreditkarten, sie nehmen keine oder nur selten Bargeldabhebungen vom Girokonto vor. Um als Händler aktuell und kundenfreundlich zu sein, ist es notwendig, die Zahlung per Kreditkarte zu ermöglichen.

Für den Verbraucher bedeutet dies, er muss nicht unbedingt Bargeld mit sich tragen. Das ist im täglichen Leben besonders für diejenigen vorteilhaft, die zu wenig Zeit haben, um ihre Bank zwecks Bargeldabhebung aufzusuchen oder deren Hausbank sich weiter entfernt befindet. Vor allem berufstätige Menschen nutzen die moderne Bezahlmöglichkeit per Kreditkarte, wenn sie geschäftlich auf Reisen sind. Im Hinblick auf Tankquittungen und Spesenabrechnungen sind Kreditkarten sehr bequem. Sie haben nämlich gleichzeitig zum bargeldlosen Zahlungsverkehr auch durch ihre Monatsabrechnung alle Ausgaben auf einen Blick aufgelistet. So entfällt unter Umständen das Sammeln von Einzelquittungen und Zahlungsbelegen, besonders dann, wenn die Kreditkarte nur zu geschäftlichen Zwecken genutzt wird. Ein weiterer Vorteil von Kreditkarten ist der Einsatz im Ausland. Wer geschäftlich viel auf Auslandsreisen unterwegs ist, kennt die Vorteile von Kreditkarten. In den USA ist es praktisch gar nicht mehr möglich, ohne Kreditkarte zu bezahlen, das wäre auch ein wichtiger Hinweis für USA-Urlauber. In Europa kann man mit seiner Kreditkarte auch im Ausland am Geldautomaten Bargeld abheben, hierzu ist es praktisch, sich über die Gebühren dazu zu informieren, denn nicht alle Banken bieten diesen Service weltweit kostenlos an. Außerhalb Europas fallen jedoch zusätzliche Gebühren für die Währungsumrechnung an, hierbei gilt es besonders darauf zu achten, die Währungsumrechnung von der kartenausgebenden Bank oder auch vom Kreditkartenanbieter vornehmen zu lassen. Das ist billiger, als die Umrechnung durch die örtliche Bank im Ausland.

Die Vorteile der verschiedenen Kreditkarten

Warum man nicht auf eine Kreditkarte verzichten sollte, kann mit mehreren Argumenten begründet werden. Sicheres Bezahlen und ein kleiner Kreditrahmen bei den entsprechenden Karten sind die am meisten aufgeführten Gründe. Mit einer Kreditkarte kann mittlerweile in mehr als 240 Ländern der Welt bezahlt werden, dazu gibt es schon über 30 Millionen sogenannter Akzeptanzstellen. Auch in Restaurants oder bei Fluggesellschaften, wie die Barclaycard New Visa um es mal als Beispiel zu nennen, können sie eingesetzt werden, für die meisten Verbraucher ist der Einsatz beim Einkauf im Onlineshop sehr wichtig.

Beim Verlust der Kreditkarte ist die eigene Haftungsgrenze relativ niedrig angesetzt. Wer die vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen einhält und nicht fahrlässig handelt, kann bei Verlust oder Diebstahl relativ entspannt bleiben. Vielleicht sind auch die einzelnen Unterschiede der erhältlichen Kreditkarten interessant, was die Frage der Handhabung und Sicherheit angeht. Die Vorteile können aber auch auf ganz anderem Gebiet liegen. Bei einer Prepaidkreditkarte kann der Verlust nur so hoch sein, wie das Guthaben auf der Kreditkarte vorhanden ist. Es wird vom Girokonto auf die Kreditkarte übertragen, diese kann dann ebenso eingesetzt werden, die eine Charge-Kreditkarte, die das Girokonto belastet. Eine Debit Kreditkarte belastet das Konto des Karteninhabers umgehend und nicht erst zum nächsten Monatsbeginn oder noch später. Bankkunden, die nach einer Kreditkarte Ausschau halten, sollten sich die Unterschiede verdeutlichen und entscheiden, welche der Kreditkartenarten sie schließlich auswählen. Dass man in der heutigen Zeit nicht nur mehrere Vorteile, sondern auch mehrere Arten der Kreditkarten zur Verfügung haben kann, beweist die Beliebtheit beim Benutzer.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung abgeben:
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Wieso man auf eine Kreditkarte nicht verzichten sollte, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
26. Februar 2013 von

Speak Your Mind

*