Worauf Sie bei Ratenkredite achten sollten

Finanzierungen über Kredite gehören heute schon fast dem Alltag an und sind eine der beliebtesten Finanzierungsmöglichkeiten. Besonders Ratenkredite oder Ratenkäufe für den Möbelkauf oder beispielsweise zur Finanzierung eines neuen Fahrzeuges sind heute kaum noch aus unserem Wirtschaftsleben wegzudenken. Doch nur wenige wissen, worauf man beim Abschluss eines Kreditvertrages wirklich achten sollte.

Ein Weg direkt zur Schuldenfalle?

Besonders Ratankäufe hören sich im ersten Moment verlockend an, denn auf diese Weise können sich Kunden Gegenstände leisten, die ihr Portmonnaie sonst nicht hergeben würde. Doch die vermeintlich kleinen Beträge können sich schnell häufen. Beim Kauf auf Raten sollten Sie unbedingt darauf achten, über wie viel Kapazität Sie verfügen. Halten Sie sich genau vor Augen, wie viel Geld sie am Montagsanfang abzüglich Ihrer monatlichen Kosten (Miete, Auto, etc.) und abzüglich der Kreditrate zur Verfügung haben. Die Schuldenfalle lässt sich vermeiden, wenn der Verbraucher stets mehr Geld einnimmt als er ausgibt.

Kreditsumme

Für den Abschluss eines Kredit ist es wichtig sich auf eine Kreditsumme zu einigen. Eine Anzahlung ist durchaus sinnvoll, um die Kreditsumme und die damit verbundenen Zinsen möglichst gering zu halten. Wichtig ist, niemals das ganze Ersparte auszugeben, damit man stets eine kleine Reserve für unerwartete Kosten übrig hat, wie beispielsweise bei einer defekten Waschmaschine.

[ad]

Zinssatz

Die Zinssätze unterscheiden sich mit jedem Kreditanbieter. Wer etwas Zeit in den Vergleich der Anbieter für Ratenkredite investiert, kann viel Geld sparen. Der vergleich ist heute einfacher denn je: die günstigen Zinssätze lassen sich auf Online-Vergleichsportalen innerhalb kürzester Zeit ermitteln, auch Vergleichsrechner stehen hierbei zur Verfügung. Beachten Sie dabei den Effektivzins der verschieden Angebote. Ab dem 11. Juni 2010 beinhaltet dieser sogar die Kosten der Restschuldversicherung, falls dieser von der Bank zwingend zum Abschluss des Kreditvertrages gefordert wird. Nachdem Sie das Ergebnis Ihres Vergleichs vorliegen haben, können Sie Ihren Kredit in der Regel auch sofort beantragen. Des weitere fliessen noch weitere Kosten in den Effektivzins mit ein, so beispielsweise auch die Kontoführungsgebühren und die Bearbeitungsgebühr.

Laufzeit und Ratenhöhe

Je länger die Laufzeit, umso niedriger wird normalerweise die monatliche Rate. Andersrum können Sie mit einer höheren Rate eine kürzere Laufzeit vereinbaren. Halten Sie die Laufzeit nie länger als unbedingt notwendig, aber lassen Sie sich genügend Spielraum für weitere Ausgaben offen.

Bonität / Kreditwürdigkeit

Die Bank fordert zur Gewährung eines Kreditvertrages einige Sicherheiten, wie unter anderem ein unbefristetes Arbeitsverhältnis für ein sicheres Einkommen, und das ausserhalb der Probezeit. Mit den neuen EU-Richtlinien für Kreditverträge muss die Bank bei Verträgen nach dem 11. Juni 2010 die Bonität des Kunden noch vor dem Abschluss des Kreditvertrages sorgfältig überprüfen. Beachten Sie, dass Sie nach dem Abzug aller monatlichen Kosten einen ausreichenden Überschuss erwirtschaften.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung abgeben:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
7. Juni 2010 von

Speak Your Mind

*