Girokonto

In Deutschland aber auch in ganz Europa ist das so genannte Girokonto ein unabdingbarer Bestandteil des alltäglichen Lebens und in der Tat für Zahlungen unverzichtbar geworden. Egal ob Gehalt, Mietzahlungen oder sogar seit neuester Zeit für die Kraftfahrzeugsteuern ohne ein eigenes Girokonto können für viele Menschen Probleme im Alltag bestehen. In der Fachsprache werden Girokonto auch als so genannte Kontokorrentkonten zur Abwicklung von Bankgeschäften und Verbuchung von Kontokorrentkrediten und Sichteinlagen bezeichnet. Kurz gesagt, das Girokonto hat einen sehr hohen Stellenwert in unserer heutigen Gesellschaft.
Die Bezeichnung Giro beinhaltet in erster Linie die Tatsache, dass das Konto für die Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs verwendet wird, unter anderem bei überweisungen, Daueraufträgen oder Lastschriften. Darüber hinaus sorgt das Girokonto für die Bargeldversorgung.

Viele Vorgänge oder Prozesse werden ohne ein eigenes Bankkonto in Deutschland erschwert oder vollständig verwehrt. Ohne Bankkonto können Arbeitnehmer ihren Gehalt nicht annehmen und dennoch gestaltet sich die Eröffnung eines Girokontos freiwillig.

Lange Zeit war es üblich, sich ein kostenloses Girokonto bei einer Filialbank einrichten zu lassen. Diesbezüglich waren die Konditionen, beispielsweise die Kontoführungsgebühren, zumeist einheitlich. Im modernen Zeitalter des Medium Internets und des Online Bankings spielt die Nähe der Filiale bei der Eröffnung eines kostenlosen Girokontos nur eine untergeordnete Rolle. Vielmehr wechseln viele Kunden wegen der besseren Konditionen zu den so genannten Direktbanken, die kein Filialnetz aufweisen.

Das Girokonto bietet seinem Kontoinhaber eine farbenfrohe Palette an unterschiedlichsten Möglichkeiten und Vorzügen. Neben einer kostenlosen Kontoführung, bieten viele Banken ihren Anbietern auch zusätzliche Bonusprogramme an, während auch die Guthabenzinsen zu den Vorteilen aufgezählt werden können. Um anderen Banken und Filialen zudem in Nichts nachzustehen, stellen zahlreiche Girokonto Anbieter ihren Kunden kostenlose Bankkarten zur Verfügung. Je nach Bank oder Kreditinstitution können jedoch die erwähnten Vorteile in verschiedenen Kombinationen offeriert werden.

Heutzutage haben Interessierte die Qual der Wahl. Zahlreiche Anbieter, egal ob Direkt oder Filialbanken, ermöglichen ihren Kunden die Möglichkeit, über ein kostenloses Girokonto zu verfügen. Um jedoch unnötige Kosten oder böse überraschungen zu vermeiden, sollten Interessierte bei der Wahl eines Girokonto Anbieters einige Kriterien und Aspekte berücksichtigen.

Insbesondere die Kontoführungskosten und die Transaktionsgebühren sollten eingehend überprüft und mit Konditionen anderer Anbieter vergleichen werden. Gerade durch den Vergleich der Banken können gute Angebote gefiltert, unseriöse Anbieter hingegen aufgedeckt werden.

Obgleich ein kostenloses Girokonto eine ideale Alternative zu kostenpflichtigen Bankkonten bildet, definieren viele Anbieter die Bezeichnung kostenlos anders. Und so sind nicht unbedingt alle Konten, die mit dem Adjektiv kostenlos beschrieben werden, auch völlig kostenfrei.

Des Weiteren sollte berücksichtigt werden, dass der Antragssteller bei vielen Anbietern keinen Schufa Eintrag aufweisen darf. Zwar sind auch Anbieter vorzufinden, die Kunden mit Schufa Eintrag vermitteln, jedoch sind diese eine eindeutige Ausnahme.

Girokonto Vergleichsrechner

Wer nichts dem Zufall überlassen und bei der Eröffnung unnötige Kosten einsparen möchte, sollte auf einen Vergleich des kostenlosen Girokontos nicht verzichten. Mit dem Girokonto Vergleich können Konditionen gefunden werden, die sich optimal an die finanzielle Situation und die Ansprüche des Kontoinhabers anpassen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung abgeben:
Rating: 5.0/5 (5 votes cast)
Girokonto, 5.0 out of 5 based on 5 ratings
7. Juni 2011 von